"Eberts Kaffee" - was verbirgt sich dahinter? Zunächst einmal 100% Arabica Bohnen.
Die Mischung mit Robusta Bohnen ist inzwischen fast schon Standard in der Kaffeebranche. Bei den Einen, weil sie auf den zusätzlich kräftigen Geschmack der Bohnen schwören, bei den Anderen, weil man damit einen wunderbaren Arabica Kaffee preisgünstig strecken kann.
In unseren Kaffee kommen keine Robusta Bohnen, das ist einfach eine Einstellung zum Produkt. Damit ist der Kaffee natürlich teurer, aber wir reden von einem Genussmittel, und da darf gern nur das Beste drin sein. Unsere Kaffees sind alles Langzeitröstungen, denn nur über die Dauer der Röstung kann man die Aromen in den Bohnen wecken.

UNSER NEUER

Dieeser Kaffee ist schon jetzt ein Hit. In Zusammenarbeit mit The Nine Springs haben wir diesen aussergewohnlichen Whisky-Kaffee kreiert.
Die Bohnen werden mit dem Triple Cask Whisky behandelt und geben dem Kaffee eine spezielle samtige und vollmundige Note.


12 Sorten von Eberts Kaffee gibt es bisher.

Wußten Sie eigentlich, dass:
... jeder Deutsche 2011 6,5 kg Rohkaffee verbraucht hat?
... 58% der Deutschen gern einen Coffee to go kaufen?
... regelmäßiger Kaffeegenuss das Diabetes II Risiko um 5 % senkt?
... pro Kaffeebaum max. 1 kg Kaffee geerntet werden kann?
... Robusta 22 Chromosomen hat, Arabica 44?
... es 3-5 Jahre dauert, bis ein Kaffeebaum die ersten Blüten treibt?
... für 500g Kaffee in Polen rund 3 Euro, in England rund 15 Euro bezahlt werden müssen?
... sich die Arabica Pflanze selbst befruchtet?
... aus 100kg geernteten Kaffeekirschen nur 12 - 20 kg Exportkaffee gewonnen
werden können?
... eine Tasse Bohnenkaffee soviel Koffein hat wie eine Büchse Energy Drink?
... die meisten noch ihren Kaffee mit der Kaffeemaschine zubereiten, danach aber schon die Padmaschinen kommen?


Frisch ausgeliefert- der neue Kaffee für EDEKA KOCH in Erfurt. Unsere drei neuen Goldstücke sind spezielle Röstungen für den Markt, der immer mehr regionale Produkte anbietet. Neu ist auch, dass wir durch die Zusammenarbeit eine Bio-Zertifizierung beantragt und inzwischen erhalten haben. So sind der Kaffee Kolumbien und der Espresso Mexiko nicht nur 100% Arabica, sondern auch 100% Bio.


In den Geschäften der Landbäckerei Thieme gibt es inzwischen unseren Kaffee aus Honduras und einen Espresso aus Nicaragua. Geschäftsführer Lars Thieme wollte zu seinen handwerklich hergestellten Backwaren auch einen Kaffee der nach alter Tradion hergestellt wird.
Im Trommelröstverfahren rösten wir seinen Kaffee bei rund 200 Grad. Dabei bekommen die Bohnen viel Zeit, um ihr volles Aroma entwickeln zu können.
Nach einer kleinen Erholungspause für den Kaffee wird er bei uns per Hand abgefüllt und verschweißt in die Filialen gebracht.